„Planarock Paint“ – die streichbare Dämmplatte für die Kellerdecke

15. Februar 2021

Neu von ROCKWOOL

planarock paint, basement insulation, ceiling insulation, paintable, kellerdecken-dämmung, streichbar, press, presse, germany

Wien – Mit einer gedämmten Kellerdecke lassen sich nicht nur teure Wärmeverluste reduzieren, sondern auch der Wohnkomfort und das Klima in den Räumen des Erdgeschosses spürbar verbessern. Die Nachfrage nach einer sicher zu verarbeitenden Kellerdeckendämmung wächst deshalb stetig. Die neue Kellerdecken-Dämmplatte „Planarock Paint“ aus nichtbrennbarer Steinwolle von ROCKWOOL ist komfortabel zu verarbeiten und überstreichbar. Sie punktet mit überzeugenden Leistungswerten beim Wärme-, Schall- und Brandschutz, aber auch mit Vorteilen bei der Montage.

Mit der „Planarock Paint“ bietet ROCKWOOL eine streichbare Steinwolle-Dämmplatte für die unterseitige Dämmung von Kellerdecken mit einer hellen mineralischen Beschichtung auf beiden Seiten.
Ihre Wärmeleitfähigkeit liegt bei niedrigen λ = 0,034 W/(m·K). Zur Reduzierung von Wärmebrücken kann die stabile Platte auch an die angrenzenden Wände geklebt werden. In der Regel wird dann eine Dämmplattenbreite montiert.

Einfache und sichere Montage

Mit ihrer Zweischichtcharakteristik bietet die „Planarock Paint“ eine besonders druckfeste Oberfläche durch eine verdichtete Oberlage.
Diese kann die Gefahr von Beschädigungen während der Verlegung deutlich reduzieren. Sie ist mit einer Brandmarkierung versehen und zeigt bei der Verlegung zum Rauminneren. Eingebaut werden die Dämmplatten in der Regel ebenso einfach wie sicher durch Klebemontage.

Eine Kellerdecke, auf der eine Dämmung verklebt werden soll, muss trocken, sauber, tragfähig und frei von alten Beschichtungen sein. „Planarock Paint“ ist für die Verklebung mit Mörtelkleber geeignet, der vollflächig oder im Punkt-Wulst-Verfahren aufgetragen wird.
Die so vorbereiteten Dämmplatten werden anschließend mit flächigem Druck gegen die Kellerdecke gepresst.

Ist der Untergrund für eine reine Klebemontage nicht geeignet, kann die „Planarock Paint“ auch mit entsprechend zugelassenen Dübeln montiert werden. Eine Kombination von Verklebung und Verdübelung ist ebenfalls möglich. Hierzu wird nach dem Verkleben zusätzlich plattenmittig ein geeigneter Dübel pro Platte gesetzt. Während der gesamten Verarbeitungs- und Trocknungszeit darf eine Temperatur von +5 °C des Baukörpers und der Umgebung nicht unterschritten werden.

Gestaltung einer homogenen Deckenfläche

Dank der werkseitig aufgebrachten, mineralischen Beschichtung der „Planarock Paint“ lässt sich die Dämmplatte auch mit Farben gestalten.
Vor dem Aufbringen einer nachträglichen Beschichtung muss der Mörtelkleber vollständig ausgehärtet sein. Bei der Gestaltung sind die Vorgaben des Farbenherstellers zu beachten. Je nach klimatischen Bedingungen empfiehlt sich die Verwendung einer Fassadenfarbe, aber auch andere Farbtypen können geeignet sein. Für ein gleichmäßiges Ergebnis empfiehlt ROCKWOOL den Farbauftrag im Airless-Spritzverfahren.

Lieferbar sind „Planarock Paint“ Dämmplatten in Dicken von 60 bis 200 mm. Eine einzelne Dämmplatte ist 800 x 625 mm groß und kann auch von einer Person allein über Kopf verarbeitet werden. Die Platten werden auf Europalette geliefert.
Auch die „Planarock Paint“ dient wie nahezu alle Produkte von ROCKWOOL nicht nur dem Wärmeschutz, sondern auch der Verbesserung des vorbeugenden Brandschutzes im Haus, denn sie sind nichtbrennbar und der Brandschutzklasse A1 zugeordnet.

 

Bild: DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG