Sie möchten Installationsschächte nachträglich dämmen?

product, conlit firesafe, granulat, conlit, installation shaft, subsequent insulation, germany

Vorbeugender baulicher Brandschutz hat das Ziel, die Entstehung und die Ausbreitung von Feuer sowie die Übertragung von Feuer und Rauch in andere Brandabschnitte zu verhindern. Insbesondere die Gebäudetechnik birgt hier ein nicht unerhebliches Risikopotenzial. Innerhalb dieses Problemkreises stehen Installationsschächte als mögliche Verteiler für Feuer und Rauch im Gebäude mit an vorderster Stelle. Hier sind Lösungen gefragt, die die allgemeinen bauphysikalischen Anforderungen an den Brandschutz erfüllen.

Installationsschächte

Installationsschächte sind ein elementarer Bestandteil von Ver- und Entsorgungssystemen, auch in vielen Mehrfamilienhäusern. Unter dem Aspekt ökonomischer Bauweise und der maximalen Ausnutzung von Bau- bzw. Wohnflächen werden seit vielen Jahren und auch heute noch die unterschiedlichsten Gewerke in einem gemeinsamen Installationsschacht gebündelt. Durchzogen sind solche Schächte meist mit brennbaren ebenso wie mit nichtbrennbaren Rohren für Heizung, Trinkwasser, Abwasser oder Entlüftung und elektrischen Versorgungs- und Steuerungsleitungen. Sind diese Rohre und Leitungen wie in den meisten älteren Bestandsgebäuden nicht etagenweise brandschutztechnisch abgeschottet, leben die Hausbewohner mit Risiken, die die Bauaufsicht in Neubauten strikt unterbindet.

Diese Risiken können mithilfe des Conlit Firesafe Systems für Installationsschachtverfüllung, also durch die sachgerechte Verarbeitung einer nichtbrennbaren Einblasdämmung als Brandschutzsystem, in kurzer Zeit mit vergleichsweise geringem Aufwand minimiert werden.

Das Einblasdämmsystem Conlit Firesafe

Steinwolle-Granulat wird schon seit vielen Jahrzehnten als zugelassene und bewährte Lösung für die nachträgliche Dämmung von zweischaligem Mauerwerk, Kirchengewölben, Holzbalkendecken und belüfteten Dächern eingesetzt. Durch die hervorragenden brandschutztechnischen Eigenschaften eignet sich Steinwolle auch optimal zur Dämmung von Installationsschächten. Mit speziell entwickelten Einblasmaschinen werden die Steinwolle-Flocken an den Bestimmungsort transportiert und zu einer homogenen Verfüllung für den nachträglichen Wärme-, Schall- und Brandschutz aufgebaut. Hohlräume werden vollständig mit Steinwolle ausgeblasen, die sich konturgenau an die Begrenzungsflächen anlegt. Einbauten o. Ä., die im Schacht enthalten sind, werden somit umschlossen.

Conlit Firesafe - Brandschutz I 90

Mit dem Conlit Firesafe-Einblasdämmsystem können Schächte im Gebäudebestand sowie im Neubau mit dem nichtbrennbaren ROCKWOOL Granulat ausgeblasen werden. Conlit Firesafe erfüllt die Anforderungen des vorbeugenden Brandschutzes in höchstem Maße. Das System löst nicht nur übergreifend die Schnittstellen-problematik der Gewerke Sanitär, Heizung, Lüftung, Elektro und Trockenbau, sondern erfüllt mit I90 auch hohe brandschutztechnische Anforderungen, selbst wenn brennbare Komponenten der Baustoffklasse B2 enthalten sind.

Conlit Firesafe hat die Klassifizierung I 90 nach DIN 4102, Teil 11, nach allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis ABP: P-MPA-E-05-019.

Die Vorteile des Systems auf einen Blick

  • hochwirksamer Brandschutz
  • sehr geringer bautechnischer Aufwand vor Ort
  • geringe Baukosten
  • geringer Zeitaufwand
  • geringe Schmutzbelastung durch die Baustelle
  • Reduzierung der Schallübertragung
  • Reduzierung von Geruchsübertragungen durch den Schacht

Die Ausführung

Das Conlit Firesafe System bietet eine komplett maschinelle Schachtbefüllung durch von ROCKWOOL geschulte und zertifizierte Firmen. Die Dämmmaßnahme kann innerhalb kurzer Zeit erfolgreich durchgeführt werden. Unangenehme Baustellenbegleitumstände für die Bewohner werden minimiert.