product, product page, wdvs, plate, product-image, rp-pl 040, austria
WDVS

RP-PL 040

Nichtbrennbare Steinwolle-Lamelle für mineralische Wärmedämm-Verbundsyteme.
Back

Nichbrennbare Steinwolle-Lamelle für mineralische Wärmedämm-Verbundsysteme. Durch senkrecht zur Bauteiloberfläche ausgerichtete Wollstruktur hohe Druck- und Abreißfestigkeit.

  • Wärmedämmstoffe für Gebäude  werkmäßig hergestellte Produkte aus Mineralwolle (MW) gem. ÖNORM EN 13162
  • nichtbrennbar, Euroklasse A1
  • Schmelzpunkt > 1000 °C
  • nicht glimmend
  • wärme- und schalldämmend
  • schallabsorbierend
  • durchgehend wasserabweisend
  • diffusionsoffen
  • druckbelastbar
  • schnell und einfach zu verarbeiten
  • recycelbar

Zu unseren Leistungserklärungen (DoP)

Steinwolle Vorteile entdecken

01

Brandschutz

Nichtbrennbar, Schmelzpunkt > 1.000° C

Mehr Sicherheit durch nichtbrennbare Dämmstoffe

Mehr zu Brandschutz

02

Wärmeschutz

Energieeinsparung und optimales Raumklima im Winter wie im Sommer

Dämmung steigert den Wohlfühlfaktor Ihres Zuhauses.

Mehr zu Wärmeschutz

03

Schallschutz

Absorbiert und reduziert störenden Lärm

Steinwolle sorgt für ein Plus an Ruhe.

Mehr zu Schallschutz

04

Ökologie

Natürliches, nachhaltiges und recycelbares Material

Natürlicher und ursprünglicher als Stein kann das Rohmaterial für einen mineralischen Dämmstoff kaum sein.

Mehr zu Ökologie

05

Langlebigkeit

Zuverlässig, robust und wirtschaftlich über viele Jahre

Eine Investition in die Zukunft

Mehr zu Langlebigkeit

06

Ästhetik

Vereint Design und Leistung

Entdecken Sie die vielfältigen Lösungen der ROCKWOOL Gruppe.

Mehr zu Ästhetik (engl.)

Unsere Dämmlösungen rund um die Fassade

Wärmedämm-Verbundsystem

Ein Wärmedämmverbundsystem ist ein System aufeinander abgestimmter Baustoffe zur außenseitigen Fassadendämmung.

Zur Anwendung
Vorgehängte hinterlüftete Fassade

Eine vorgehängte hinterlüftete Fassade vereint Sicherheit und Ästhetik.

Zur Anwendung
Zweischaliges Mauerwerk

Der Hohlraum eines zweischaligen Mauerwerks kann ideal für die Dämmung genutzt werden – auch nachträglich.

Zur Anwendung
Holzrahmenbau Außenwand

Mit der Holzrahmenbauweise bleiben Sie bei der Fassadengestaltung flexibel. Mit unserer Dämmung sind Sie zudem auf der sicheren Seite, ob beim Brand-, Schall- oder Wärmeschutz.

Zur Anwendung
Innendämmung der Außenwand

Wenn eine Dämmung von außen nicht möglich ist, bewährt sich unsere Steinwolle auch bei der Innendämmung.

Zur Anwendung
Gebäudetrennwand

Die Dämmung der Gebäudetrennwand sorgt für mehr Schallschutz zwischen Doppel- und Reihenhäuser.

Zur Anwendung
Kassettenwand

Bei der Dämmung von Kassettenwänden im Industriebau punktet Steinwolle unter anderem mit Brandschutz und Schallschutz.

Zur Anwendung
Back

Technische Daten

Datenblatt herunterladen
Produkt zum Vergleich hinzufügen
Produktart MW-PT | ÖNORM B 6000
Bezeichnungsschlüssel gem. ÖNORM EN 13162: MW-EN 13162-T5-DS(70,-)-CS(Y)40-TR80-WL(P)-AFr15-SS20-MU1
Glimmverhalten keine Neigung zu kontinuierlichem Schwelen | ÖNORM EN 16733
Schmelzpunkt Schmelzpunkt der Steinwolle > 1000 °C | DIN 4102-17
Brandverhalten A1 | nichtbrennbar, Euroklasse A1 | ÖNORM EN 13501-1
Nennwert der Wärmeleitfähigkeit λD | 0,040 W/(mK) | ÖNORM EN 13162
Längenbezogener Strömungswiderstand AFri | ≥ 15 kPa·s/m² | ÖNORM EN ISO 29053
Langzeitige Wasseraufnahme WL(P) | WL(P) | ÖNORM EN 12087
Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl MU 1 | μ = 1 | ÖNORM EN 12086
Druckspannung bei 10 % Stauchung CS(Y) 40 | σ10 ≥ 40 kPa | ÖNORM EN 826
Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene TR 80 | σmt ≥ 80 kPa | ÖNORM EN 1607
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück

Lieferprogramm

R-Wert m²K/W Dicke (mm) Breite (mm) Länge (mm) m²/Großgebinde
6,3 260 200 1200 3,84
6,8 280 200 1200 3,84
7,3 300 200 1200 3,84

Kein Ergebnis

Mehr anzeigen
Back

Verarbeitungshinweise

  • Die Fassadenflächen müssen während und vor der Aufbringung der Dämmung trocken sein und vor anhaltender, starker Feuchteeinwirkung (u.a. Niederschlag, übermäßige Bautrocknungsfeuchte von innen) geschützt werden (z. B. das Gerüst regensicher abplanen) um Verfärbungen auf der Fassade zu vermeiden.
  • Es darf nur trockener Dämmstoff verarbeitet werden.
  • Feucht gewordene Dämmung muss vor Aufbringen von Mörtelschichten trocken sein.
  • Die Verarbeitungsrichtlinien der Systemhalter sind zu beachten.

 

Befestigung

Die Lamellen werden mit Klebemörtel auf das zu dämmende Bauteil aufgeklebt und zusätzlich mit Dübeln befestigt.

Vertrieb

Als Bestandteil von Wärmedämm-Verbundsystemen durch Systemhalter.

Downloads

Categories

Gut zu wissen

Back

Händlersuche

search

Showing
Offices & Factories near you