Presseinformation

ROCKWOOL erweitert Werksstandort Neuburg – Zusätzliche Kapazitäten ab 2020

Wien – Grünes Licht für eine Investition in eine neue Produktionslinie am süddeutschen Werksstandort Neuburg gab am 8. März 2018 der ROCKWOOL Konzern. Geplant ist hier der Bau einer zusätzlichen, hochmodernen Linie mit neuer, nachhaltiger Schmelztechnologie. Damit entsteht am Standort Neuburg die größte Steinwolle-Linie der DEUTSCHEN ROCKWOOL. Ab dem 2. Quartal 2020 sollen hier Dämmstoffe für Fassade und Flachdach produziert werden, die in Deutschland und Österreich benötigt werden.

„Es ist kein Geheimnis: Nichtbrennbare Dämmstoffe aus Steinwolle sind gefragt wie nie“, erklärt Volker Christmann, Geschäftsführer der ROCKWOOL HandelsgmbH, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEUTSCHEN ROCKWOOL und Mitglied des Konzernvorstands von ROCKWOOL International A/S. „Wir rechnen deshalb auch in diesem und den folgenden Jahren mit einer stetig hohen und weiter wachsenden Nachfrage in Europa. Die zuverlässige Belieferung unserer Kunden in Deutschland und Österreich verlangt also nach Investitionen in Produktions- und Lagerkapazitäten, die jetzt vom Konzern freigegeben wurden. Um für 2018 gerüstet zu sein, haben wir in den zurückliegenden Wintermonaten alle vorhandenen Linien auf Volllast gefahren und unsere Läger an den drei deutschen Standorten gefüllt. Darüber hinaus können wir bei Bedarf in 2018 und 2019 auf die Unterstützung der ROCKWOOL Werke im benachbarten Ausland zurückgreifen, um alle Kunden bedienen zu können. ROCKWOOL tut also wirklich alles, um die Zufriedenheit der Kunden mit der Lieferperformance zu erhalten. Die Erweiterung des Werkes in Neuburg wird uns ab 2020 zusätzlich sehr helfen.“

Als Tochtergesellschaft der DEUTSCHEN ROCKWOOL bezieht die ROCKWOOL HandelsgmbH auch die Ware für den Vertrieb in Österreich aus den Werken in Deutschland.

„Nach unserer derzeitigen Einschätzung wird das Marktvolumen für Dämmstoffe auch in Österreich weiter steigen. Durch die rechtzeitigen, weitsichtigen und mitunter auch mutigen Weichenstellungen des Managements können sich ROCKWOOL Kunden auch zukünftig darauf verlassen, dass sie die bestellte Ware vereinbarungsgemäß erhalten.“, ergänzt BM Manfred Wagner, Vertriebsleiter Österreich.

Foto: ROCKWOOL HandelsgmbH

ROCKWOOL baut im Werk Neuburg eine neue, hochmoderne Produktionslinie, die ab dem 2. Quartal 2020 Dämmstoffe für Fassade und Flachdach liefern wird. Der ROCKWOOL Konzern investiert in das Werk an der Donau, um die Belieferung von Kunden in Deutschland und Österreich auch mittelfristig und bei weiter steigender Nachfrage nach nichtbrennbaren Dämmstoffen aus Steinwolle bedienen zu können. ROCKWOOL baut im Werk Neuburg eine neue, hochmoderne Produktionslinie, die ab dem 2. Quartal 2020 Dämmstoffe für Fassade und Flachdach liefern wird. Der ROCKWOOL Konzern investiert in das Werk an der Donau, um die Belieferung von Kunden in Deutschland und Österreich auch mittelfristig und bei weiter steigender Nachfrage nach nichtbrennbaren Dämmstoffen aus Steinwolle bedienen zu können.
Back